„Frauen arbeiten seit gestern gratis“

Innsbruck – „Frauen, die das ganze Jahr Vollzeit arbeiten, verdienen in Tirol um 25,8 Prozent weniger als Männer“, kritisieren die SPÖ-Fraue...

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck –„Frauen, die das ganze Jahr Vollzeit arbeiten, verdienen in Tirol um 25,8 Prozent weniger als Männer“, kritisieren die SPÖ-Frauen. Damit falle der Equal Pay Day, jener Tag, ab dem Frauen statistisch gesehen bis zum Jahresende gratis arbeiten, heuer auf den 29. September. „Im Vergleich zum Vorjahr haben die Frauen zwei Tage gutgemacht, im Bundesländervergleich liegt Tirol allerdings konstant auf dem drittletzten Platz“, sagt Selma Yildirim, Frauenvorsitzende der SPÖ Tirol. Die SPÖ-Frauen haben sich heute eine Krawatte umgebunden, um unter dem Motto „Lohnschere schließen“ auf die nach wie vor bestehenden Lohnunterschiede aufmerksam zu machen.

„Dass Frauen und Männer, die die gleiche Arbeit leisten, auch beim Lohn gleichberechtigt sein sollen, wäre eigentlich eine Selbstverständlichkeit“, meint Yildirim. Kollektivverträge gehörten auf versteckte Diskriminierung geprüft. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte