Costa Concordia - Moldawierin stellte Schettino Ultimatum

Rom (APA) - Die Moldawierin Domnica Tschemortan, die sich zum Zeitpunkt der Havarie der Costa Concordia auf der Kommandobrücke des Kreuzfahr...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Die Moldawierin Domnica Tschemortan, die sich zum Zeitpunkt der Havarie der Costa Concordia auf der Kommandobrücke des Kreuzfahrtschiffes aufgehalten hatte, hat Kapitän Francesco Schettino aufgerufen, die Wahrheit über das Unglück vor der Toskana zu sagen. Sie gab Schettino dafür bis Dienstag Zeit, schrieb die 26-Jährige laut italienischen Medien in einem Eintrag auf ihrer Facebook-Seite.

Die Frau, die damals eine Beziehung mit Schettino hatte, gilt als wichtige Zeugin in dem Prozess wegen fahrlässiger Tötung gegen den Schiffsführer. Tschemortan war nach eigenen Angaben in der Unglücksnacht im Jänner 2012 Schettinos Gast an Bord, als die Costa Concordia einen Felsen rammte. Die Havarie vor der Insel Giglio hatte 32 Menschenleben gefordert.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren