Leichtathletik: Hochspringer Barshim wird Asien-Meister mit 2,35 m

Incheon (APA/Si/AFP) - Der Katari Mutaz Essa Barshim hat sich bei den Asienspielen in Incheon (KOR) die Goldmedaille im Hochsprung gesichert...

  • Artikel
  • Diskussion

Incheon (APA/Si/AFP) - Der Katari Mutaz Essa Barshim hat sich bei den Asienspielen in Incheon (KOR) die Goldmedaille im Hochsprung gesichert. Der Jahres-Weltbeste gewann mit einer Höhe von 2,35 m und blieb damit weit unter der Weltrekordmarke von 2,45 m des Kubaners Javier Sotomayor. Erst Anfang September hatte der 23-jährige Katari im Diamond-League-Meeting in Brüssel 2,43 m übersprungen.

Barshim war damit in der ewigen Bestenliste auf Rang zwei vorgestoßen. Der Olympiadritte von 2012 und WM-Zweite von 2013 beendete in Südkorea seine Saison und möchte 2015 den 21 Jahre alten Weltrekord von Sotomayor wieder angreifen.

Der 23-Jährige ist zuversichtlich, dass er den fast gleich alten Weltrekord eines Tages knacken kann. „Ich bin noch jung und brauche noch Zeit, um Erfahrung zu sammeln und noch ein bisschen stärker zu werden“, erklärte Barshim, der sich aber „auf einem guten Weg“ sieht. Es werde nicht mehr allzu lange dauern, bis er die 2,45-m-Marke übertrumpfen werde, glaubt der Katari.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren