Mexikanischer Landschaftsmaler Luis Nishizawa gestorben

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Der mexikanische Künstler Luis Nishizawa ist tot. Er sei am Montag im Alter von 96 Jahren gestorben, teilte der Nat...

  • Artikel
  • Diskussion

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Der mexikanische Künstler Luis Nishizawa ist tot. Er sei am Montag im Alter von 96 Jahren gestorben, teilte der Nationalrat für Kultur und Kunst (Conaculta) mit. Der Sohn eines Japaners und einer Mexikanerin galt als einer der wichtigsten Landschaftsmaler und Muralisten Mexikos.

„Das Werk von Nishizawa hat die Landschaften und die Identität von Mexiko eingefangen und war eine Brücke der Freundschaft mit Japan“, schrieb der mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto auf Twitter.

Noch Ende vergangenen Jahres war Nishizawa mit der Medaille der Schönen Künste ausgezeichnet worden. „In seinem Werk verschmelzen zwei Kulturen“, sagte damals die Präsidentin des Nationalen Instituts der Schönen Künste, Maria Cristina Garcia Cepeda. „Die seiner Mutter, die mexikanische Kultur mit ihrer Freude und ihrer Farbe und die seines Vaters, die fernöstliche Kultur.“ Nishizawas Werke schmücken zahlreiche öffentliche Gebäude in Mexiko. Im Obersten Gerichtshof ist beispielsweise ein 250 Quadratmeter großes Wandbild des Künstlers zu sehen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren