Doping: Malaysierin Tai bei Asien-Spielen positiv getestet

Incheon (APA/Reuters) - Tai Cheau Xuen hat bei den Asien-Spielen einen positiven Doping-Test abgeliefert. Die 22-Jährige verlor dadurch ihre...

  • Artikel
  • Diskussion

Incheon (APA/Reuters) - Tai Cheau Xuen hat bei den Asien-Spielen einen positiven Doping-Test abgeliefert. Die 22-Jährige verlor dadurch ihre Goldmedaille, die sie im Kampfsport Wushu gewonnen hatte, und wurde von den Bewerben ausgeschlossen. Tai wurde der verbotene Appetitzügler Sibutramin nachgewiesen. Es war der dritte positive Dopingtest bei den derzeit laufenden Asien-Spielen in Incheon/Südkorea.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren