Rasenmäher dürfte Hausfassade im Mühlviertel in Brand gesetzt haben

Naarn im Machland (APA) - Ein noch heißer Rasenmäher dürfte am Montagabend die Fassade eines Einfamilienhauses in Naarn (Bezirk Perg) in Bra...

  • Artikel
  • Diskussion

Naarn im Machland (APA) - Ein noch heißer Rasenmäher dürfte am Montagabend die Fassade eines Einfamilienhauses in Naarn (Bezirk Perg) in Brand gesetzt haben. Der 41-jährige Besitzer erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Spital gebracht, seine Frau sowie die beiden Töchter im Alter von neun und 18 Jahren blieben unverletzt. Mehr als 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich.

Der Mann hatte den Rasenmäher am Abend auf einer Abstellfläche zwischen Haus und Gartenhütte geparkt. Wenig später bemerkte seine Frau, dass die Fassade in Flammen stand. Die Feuerwehr hat den Brand rasch gelöscht. Die Polizei geht davon aus, dass er von dem noch heißen Benzin-Mäher ausgelöst worden ist. Experten der Brandverhütungsstelle müssen das aber noch verifizieren.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren