Udo-Jürgens-Parade: Ringstraße bleibt laut Polizei befahrbar

Wien (APA) - Gute Nachricht für Wiens Autofahrer: Die Ringstraße bleibt trotz der heutigen Bademantel-Parade zu Ehren des 80. Geburtstags vo...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Gute Nachricht für Wiens Autofahrer: Die Ringstraße bleibt trotz der heutigen Bademantel-Parade zu Ehren des 80. Geburtstags von Udo Jürgens durchgehend befahrbar. Man habe mit dem Veranstalter Madame Tussauds vereinbart, dass die Teilnehmer des Events nur einen Fahrstreifen benützen, so Polizeisprecher Johann Golob zur APA. Die restlichen zwei Spuren bleiben somit frei.

Ursprünglich war davon die Rede gewesen, dass für die Abhaltung des Umzugs ein Teil der Ringstraße zur Gänze gesperrt werden müsse. Das hatte für große Aufregung bei Handelsvertretern und in der Kommunalpolitik bis hinauf zu Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) geführt. Die Bundesregierung überlegt nun gar Einschränkungen für künftige „Spaß-Demos“.

Was die Bademäntel betrifft, dürfte jetzt doch alles halb so schlimm werden. „Der Verkehr wird fließen“, bestätigte Golob einen Bericht von wien.orf.at. Für die Parade wird zwischen Staatsoper und Schwedenplatz lediglich der rechte Fahrstreifen am Nachmittag temporär gesperrt. Wobei die Polizei darauf hinweist, dass sich das ändern könnte, sollte wesentlich mehr als die bis zu 200 erwarteten Menschen am Jürgens‘schen Defilee teilnehmen: „Dann wird es relativ schwierig, dass Fußgänger und Autos parallel unterwegs sind.“ Davon sei aber nicht auszugehen.

Der Marsch zu Ehren des Geburtstagskindes soll sich gemäß Plan jedenfalls um 14.30 Uhr in Bewegung setzen. Die Teilnehmer werden gebeten, sich ab 12.30 Uhr vor der Oper zu sammeln. Dann geht es über den Ring bis zum Schwedenplatz und von dort über die Praterstraße bis zum Riesenradplatz.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren