Hamas weist Netanyahus Vergleich mit IS zurück

Gaza/Jerusalem (APA/dpa) - Die im Gazastreifen herrschende Palästinenserorganisation Hamas will nicht mit der Terrormiliz Islamischer Staat ...

  • Artikel
  • Diskussion

Gaza/Jerusalem (APA/dpa) - Die im Gazastreifen herrschende Palästinenserorganisation Hamas will nicht mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf eine Stufe gestellt werden. Ein Sprecher der radikal-islamischen Organisation in Gaza wies am Dienstag entsprechende Äußerungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu zurück.

Netanyahu hatte am Montag vor der UN-Vollversammlung in New York gesagt: „IS ist Hamas und Hamas ist IS.“ Die Organisationen teilten eine fanatische Gesinnung.

Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri sagte nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur „Maan“, Netanyahu versuche, unterschiedliche Dinge zu vermischen. Hamas sei jedoch eine nationale Befreiungsorganisation der Palästinenser.

Suhri bezeichnete die israelische Besatzung als „Quelle des Bösen und des Terrorismus in der Welt“. Er wies auch den Vorwurf Netanyahus zurück, die Hamas habe während des Gazakriegs Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht.


Kommentieren