Living Planet Report - Ökologischer Fußabdruck

Berlin (APA/dpa) - Je kleiner, desto besser: Der ökologische Fußabdruck spiegelt wider, wie stark der Mensch das Ökosystem und letztlich die...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/dpa) - Je kleiner, desto besser: Der ökologische Fußabdruck spiegelt wider, wie stark der Mensch das Ökosystem und letztlich die Erde beansprucht. Berechnet wird er in globalen Hektar (Gha). Ausschlaggebend ist die Summe der Flächen, die bewirtschaftet wird, um den Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Überdurchschnittlich groß ist der Wert bei Menschen in den einkommensstarken Ländern, kleiner dagegen in Staaten wie Indien oder Peru. Nachhaltig ist ein Land nach WWF-Angaben dann, wenn der ökologische Fußabdruck pro Kopf nicht größer ist als die weltweit vorhandene Kapazität je Mensch und wenn ein „akzeptabler Lebensstandard“ vorherrscht. Aktuell erfülle kein Land beide Kriterien. Um den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, empfehlen Umweltschützer zum Beispiel, so oft wie möglich vegetarisch zu essen. Stromfressende Haushaltsgeräte sollten ausgetauscht und Flugreisen weitgehend vermieden werden.

(S E R V I C E - Österreichischer Fußabdruck-Rechner des Umweltministeriums: http://www.mein-fussabdruck.at)


Kommentieren