Plus

Land: 383 € Schulden pro Tiroler

Die vom Bund erneut geforderte einheitliche Buchführung der Länder soll erst 2018 kommen.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Alois Vahrner

Innsbruck –Mit der laut EU-Berechnung auf 262 Mrd. Euro gestiegenen Gesamtverschuldung des Staates steht jede Österreicherin bzw. jeder Österreicher laut Statistik Austria rechnerisch mit 30.906 Euro in der Kreide. Während der Staats-Schuldenberg auch heuer wegen der Hypo-Alpe-Kosten weiter kräftig anwachsen wird, zeigt die Schulden-Kurve des Landes Tirol seit 2011 leicht nach unten. Damals stand das Land mit 289 Mio. Euro in der Kreide, heute seien es nur noch 270 Mio. Euro, sagt der Leiter des Budgetwesens beim Land, Franz Streitberger, gegenüber der TT. Das seien gerade einmal 383 Euro Kopf der Bevölkerung, womit Tirol neben Vorarlberg das am wenigsten verschuldete Bundesland sei.


Kommentieren


Schlagworte