Verträge für Rettung 3 - Runder Tisch kommende Woche

St. Pölten (APA) - Um die einzelnen Standpunkte „umgehend zu klären“, hat Niederösterreichs Gesundheitslandesrat Maurice Androsch (SPÖ) nach...

  • Artikel
  • Diskussion

St. Pölten (APA) - Um die einzelnen Standpunkte „umgehend zu klären“, hat Niederösterreichs Gesundheitslandesrat Maurice Androsch (SPÖ) nach der Kündigung der Tarifvereinbarung im Rettungswesen die Spitzenvertreter von Rotem Kreuz, Samariterbund und der NÖ Gebietskrankenkasse für kommende Woche zu einem runden Tisch eingeladen. „Am lösungsorientierten Weiterverhandeln führt kein Weg vorbei.“

„Ein vertragsloser Zustand ist keine Alternative“, betonte Androsch in einer Aussendung. Ein solcher könne auch nicht im Interesse aller Beteiligten stehen.


Kommentieren