Fotos von Thomas Struth im New Yorker Metropolitan Museum

New York (APA/dpa) - Straßenschluchten in New York, die Intensivstation der Berliner Charité oder ein Wald in Japan: Eine Auswahl von Werken...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA/dpa) - Straßenschluchten in New York, die Intensivstation der Berliner Charité oder ein Wald in Japan: Eine Auswahl von Werken des am Niederrhein geborenen Fotokünstlers Thomas Struth ist seit Dienstag im New Yorker Metropolitan Museum zu sehen. „Thomas Struth ist ein sehr vitaler Künstler, der gerade erst so richtig loslegt“, sagte Kurator Douglas Eklund bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung.

Der 1954 geborene Struth gehört zur Düsseldorfer Fotoschule und studierte bei Kunstgrößen wie Gerhard Richter und Bernd Becher. Die insgesamt 25 Fotos der Ausstellung sind noch bis zum 16. Februar im renommierten Metropolitan Museum am New Yorker Central Park zu sehen. Die Pressemitteilung des Museums hatte Struth zuvor bereits als „einen der vollkommensten Künstler der letzten 50 Jahre“ gewürdigt.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren