Strabag übernahm deutsche DIW

Wien/Stuttgart (APA) - Der größte österreichische Baukonzern Strabag hat die Industriewartungstochter DIW des deutschen Anlagenbauers Voith ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/Stuttgart (APA) - Der größte österreichische Baukonzern Strabag hat die Industriewartungstochter DIW des deutschen Anlagenbauers Voith GmbH aufgekauft. Das Closing habe heute, Dienstag, stattgefunden, teilte der Konzern in einer Aussendung mit. Der Kaufpreis bewegte sich den Angaben zufolge im zweistelligen Millionenbereich. Im Sommer hatten informierte Kreise die Summe auf 70 bis 80 Mio. Euro geschätzt.

Die DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG mit Sitz in Stuttgart erzielt mit rund 6.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 175 Mio. Euro. Drei Viertel davon entfallen auf Deutschland, ein Viertel auf die neun Standorte in Österreich.

Der übernommene Betrieb ist den Angaben zufolge auf die technische Industriereinigung sowie auf das Facility Management für Industrieunternehmen spezialisiert. Der Umsatz des Strabag-Bereichs Property and Facility Services (Strabag PFS) soll durch die Übernahme auf etwa 1 Mrd. Euro wachsen.

„Wir erwerben mit der DIW ein erfolgreiches Unternehmen, das das Angebot von Strabag PFS ideal ergänzt - der Industriefokus von DIW bereichert sowohl unsere Leistungspalette als auch unseren Kundenkreis“, teilte Strabag-Chef Thomas Birtel mit.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

~ ISIN AT000000STR1 WEB http://www.strabag.com ~ APA494 2014-09-30/15:51


Kommentieren