27 Kandidaten zur tunesischen Präsidentschaftswahl zugelassen

Tunis (APA/dpa) - An der ersten freien Präsidentschaftswahl in Tunesien werden 27 Kandidaten teilnehmen. Sie seien aus insgesamt 70 Bewerber...

  • Artikel
  • Diskussion

Tunis (APA/dpa) - An der ersten freien Präsidentschaftswahl in Tunesien werden 27 Kandidaten teilnehmen. Sie seien aus insgesamt 70 Bewerbern von der Wahlkommission zugelassen worden, teilte die tunesische Nachrichtenagentur Tap am Dienstag mit.

Die Wahl am 23. November ist die erste freie Wahl eines Staatsoberhauptes seit dem Sturz des Langzeitherrschers Zine el Abidine Ben Ali im Jahr 2011. Gemeinsam mit der Parlamentswahl im Oktober soll sie den Übergang Tunesiens zur Demokratie vollenden.

Zur Wahl stellt sich unter anderem Interimspräsident Moncef Marzouki. Der säkuläre Politiker war 2011 von der Verfassungsgebenden Versammlung gewählt worden. Zu seinen Herausforderern zählen der Präsident der Verfassungsgebenden Versammlung, Mustafa Ben Jaafar, und Ex-Regierungschef Beji Caid Essebsi.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren