Prozess gegen 16-Jährige wegen Mordversuchs in Leoben

Leoben (APA) - Eine 16-Jährige steht heute, Mittwoch, im Landesgericht Leoben wegen versuchten Mordes vor einem Geschworenensenat. Dem Mädch...

  • Artikel
  • Diskussion

Leoben (APA) - Eine 16-Jährige steht heute, Mittwoch, im Landesgericht Leoben wegen versuchten Mordes vor einem Geschworenensenat. Dem Mädchen wird vorgeworfen, einen Mitschüler durch einen Stich mit einem Messer in den Bauch schwer verletzt zu haben. Das Verfahren endete bereits einmal - im Jänner - ohne Urteil.

Die Angeklagte war erst 14 Jahre alt, als sie im Mai 2013 mit einem Küchenmesser auf einen 15-jährigen Burschen losging. Zuvor hatten die beiden dauernd Streit und beflegelten sich gegenseitig auf Facebook und anderen Plattformen. Im ersten Verfahren war die Schülerin wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung angeklagt gewesen, doch die Richterin fällte ein Unzuständigkeitsurteil. Nun wird der Fall neu aufgerollt.

Sieben Zeugen wurden geladen, Sachverständige aus den Fachgebieten Gerichtsmedizin, Psychiatrie und Pädagogik sind beigezogen. An den beiden ersten Verhandlungstagen am Mittwoch und Donnerstag sollen vorrangig die Angeklagte sowie die Zeugen gehört werden. Freitag ist das Urteil geplant.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren