UBS startet FACC-Coverage mit „Buy“-Empfehlung

Ried im Innkreis (APA) - Die Wertpapierexperten der Schweizer Großbank UBS starten die Coverage der FACC mit dem Anlagevotum „Buy“ und einem...

  • Artikel
  • Diskussion

Ried im Innkreis (APA) - Die Wertpapierexperten der Schweizer Großbank UBS starten die Coverage der FACC mit dem Anlagevotum „Buy“ und einem Kursziel von 9,50 Euro.

Die Analysten sehen die FACC als Erfolgsgeschichte, das Unternehmen habe sich vom Juniorpartner zu einem Tier 1-Zulieferer der Luftfahrtindustrie entwickelt. Die Umsätze werden laut Experten von der Aerostructures-Sparte dominiert, die 2013/14 für 56 Prozent der Erträge verantwortlich war. In diesem Bereich werden Teile für Passagierflugzeuge gefertigt.

Die anderen beiden Sparten, Engines & Nacelles und Interiors, die für Flugzeugmotoren und -triebwerke bzw. Kabinenausstattungen verantwortlich sind, haben derzeit mit einer niedrigeren Profitabilität zu kämpfen. Dies ist auf Verzögerungen und frühe Entwicklungsphasen in einigen Luftfahrtprogrammen zurückzuführen.

UBS sieht für die FACC ein langfristiges Wachstum, das auf der guten Partnerschaft mit Airbus und Boeing basiert. Die Experten geben daher eine Kaufempfehlung ab.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die UBS-Analysten 0,68 Euro für 2014/15, sowie 0,79 bzw. 1,04 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,17 Euro für 2014/15, sowie 0,20 bzw. 0,26 Euro für 2015/16 bzw. 2016/17.

Am Mittwochvormittag notierten die FACC-Titel an der Wiener Börse mit plus 1,72 Prozent bei 8,18 Euro.

Analysierendes Institut UBS

~ ISIN AT00000FACC2 WEB http://www.facc.at ~ APA088 2014-10-01/09:25


Kommentieren