Pink Ribbon-Soforthilfefonds bietet Unterstützung

Wien (APA) - Immer mehr Brustkrebspatientinnen geraten durch die Erkrankung in finanzielle Not. Die Österreichische Krebshilfe berät und beg...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Immer mehr Brustkrebspatientinnen geraten durch die Erkrankung in finanzielle Not. Die Österreichische Krebshilfe berät und begleitet nicht nur Betroffene und ihre Angehörigen, sondern unterstützt sie auch finanziell - mit Hilfe des Pink Ribbon Soforthilfefonds.

Das Sammeln von Spendengeldern und die Information zur Brustkrebs-Früherkennung stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Pink Ribbon Aktion, die Dienstagabend mit der Pink Ribbon Night in der Albertina Passage offiziell gestartet wurde. Seit zwölf Jahren sammelt die Österreichische Krebshilfe mit der Pink Ribbon Aktion Spendengelder für den Soforthilfefonds für Brustkrebspatientinnen. Die Zahl jener Frauen, die finanzielle Unterstützung brauchen, steigt jährlich an.

„Im vergangenen Jahr suchten 4.000 Brustkrebspatientinnen bei uns Rat und Hilfe, 200 Frauen brauchten darüber hinaus auch finanzielle Unterstützung, da sie sich die Krebserkrankung im wahrsten Sinn des Wortes nicht leisten konnten,“ erklärte Krebshilfe Geschäftsführerin Doris Kiefhaber in einer Aussendung. „Besonders alleinstehende oder alleinerziehende Patientinnen erleiden finanzielle Einbußen - weil sie nur mehr das Krankengeld erhalten - und haben gleichzeitig zusätzliche krankheitsbedingte Ausgaben,“ so Kiefhaber. Das Spendensammeln für gerade diese Patientinnen muss daher in Zukunft noch weiter ausgebaut werden, um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen.

Auch die Information über das neue Brustkrebs-Früherkennungsprogramm steht im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion. „Es ist allgemein bekannt, dass wir mit einigen Punkten in dem Programm nicht einverstanden waren,“ so Krebshilfe-Präsident Paul Sevelda. „Wir bedanken uns aber bei allen Beteiligten, dass es hier im Mai dieses Jahres zu einer deutlichen Nachbesserung gekommen ist. Jetzt muss es unser aller Ziel sein, die neuen Richtlinien sowohl Ärzten als auch Frauen bestmöglich zu kommunizieren.“

Die neue Krebshilfe-Broschüre „Aus Liebe zum Leben“ informiert über alle Aspekte ausführlich. Sie ist kostenlos in den Apotheken, Filialen der Pink Ribbon Partner oder direkt bei der Krebshilfe unter service@krebshilfe.net erhältlich und steht auch zum Download unter www.krebshilfe.net oder www.pinkribbon.at zur Verfügung. In den kommenden Wochen folgen bei der Pink Ribbon Tour durch ganz Österreich zahlreiche Veranstaltungen in ganz Österreich.


Kommentieren