ÖTC fordert Senkung der Spritpreise um rund drei Cent pro Liter

Wien (APA) - Die Spritpreise müssten aktuell um rund drei Cent pro Liter günstiger sein. Denn der Rückgang der Ölpreise sei bei den Tankstel...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Spritpreise müssten aktuell um rund drei Cent pro Liter günstiger sein. Denn der Rückgang der Ölpreise sei bei den Tankstellenpreise für Super und Diesel nicht angekommen, so der ÖTC am Mittwoch in einer Aussendung. Während es bei den Ölpreisen Preissenkungen in Euro von 3 Prozent gebe, seien es bei Super nur 1,2 Prozent und Diesel 1,7 Prozent.

Die Preisschere zwischen Super und Diesel würde nach ÖAMTC-Beobachtungen wieder auseinandergehen. Sie habe sich zuletzt im August langsam zu schließen begonnen.

Der durchschnittliche Dieselpreis habe seit Jahresbeginn durchwegs sinkende Tendenz gezeigt und sei von anfangs 1,347 Euro auf 1,310 Euro im Juli und 1,295 Euro im September gefallen. Im Gegensatz dazu habe sich der durchschnittliche Superpreis in den ersten vier Monaten des Jahres kaum verändert, sei dann aber teilweise kräftig bis auf 1,394 Euro im Juli angestiegen. Nach Preissenkungen im August habe sich beim Preis für Super nicht mehr viel getan, im September lag er im Schnitt bei 1,368 Euro.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren