Kaffeeröster Tchibo/Eduscho blickt bang auf steigende Rohstoffpreise

Wien (APA) - Der Preis für Rohkaffee befindet sich weiter auf hohem Niveau. Im wichtigsten Kaffeeanbauland Brasilien liegt die Ernte heuer a...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Preis für Rohkaffee befindet sich weiter auf hohem Niveau. Im wichtigsten Kaffeeanbauland Brasilien liegt die Ernte heuer aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen deutlich unter dem Vorjahr, was die Preise in die Höhe treibt. Derzeit wird ein Pfund Rohkaffee um 1,96 US-Dollar (1,56 Euro) gehandelt. Der günstigste Preis innerhalb eines Jahres lag bei 1,01 Dollar, der höchste bei 2,20 Dollar.

Die Ernteeinbußen trafen insbesondere die Sorte Arabica - sie ist die am meisten angebaute Sorte in Brasilien. Der Kaffeeröster Tchibo/Eduscho bezieht einen Großteils seines Rohkaffees aus Brasilien. Die Handelskette reagierte bereits im Sommer auf die angespannte Situation am Rohstoffmarkt und erhöhte den Preis für das Kilo Kaffee im Schnitt um 1,20 Euro. „Eine sehr mächtige Erhöhung“, wie Tchibo/Eduscho-Österreich-Chef Harald Mayer am Mittwoch vor Journalisten einräumte.

Eine Entspannung zeichnet sich laut Mayer zumindest bis Jahresende nicht ab. Was danach passiert, wisse man nicht. Eine weitere Preiserhöhung ist derzeit zumindest nicht geplant.

Heuer wird die Preiserhöhung der Kaffeehandelskette mehr Umsatz bringen. 2013 setzte Tchibo/Eduscho in rund 140 österreichischen Filialen 317 Mio. Euro um. Das Ergebnis werde maßgeblich vom Weihnachtsgeschäft abhängen, so Mayer. Wie hoch das Ergebnis 2013 war, sagte Mayer auf Nachfrage nicht. „Es war positiv. Österreich ist der größte Auslandsmarkt und liefert den größten Beitrag ab.“ Der Kaffeeröster gehört zur gleichnamigen deutschen Einzelhandelskette Tchibo.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Weiter im Steigen begriffen sei das Online-Geschäft, wenngleich das Unternehmen hier keine Zahlen nennt. Positiv ausgewirkt habe sich, dass der Mindestbestellwert im Online-Shop Anfang des Jahres von 80 auf 20 Euro gesenkt wurde.

~ WEB http://www.eduscho.at ~ APA283 2014-10-01/13:02


Kommentieren