Rohstoffe (14.00) - Ölpreis am Nachmittag freundlich

Wien (APA) - Der Ölpreis hat am frühen Mittwochnachmittag freundlich gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Lit...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Ölpreis hat am frühen Mittwochnachmittag freundlich gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 91,68 Dollar und damit 0,57 Prozent mehr als am Dienstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 94,90 Dollar gehandelt, um 0,24 Prozent höher als zuletzt.

Marktbeobachter berichteten von einer Stabilisierung nach den deutlichen Vortagesverlusten. Am Vortag sind die Ölpreise am späteren Nachmittag kräftig unter Druck geraten, nachdem sie sich zunächst gegen den stark aufwertenden Dollar stemmen konnten, kommentiert die Commerzbank in einer aktuellen Studie. Auslöser für die Abschläge beim Ölpreis war eine Kombination aus schwächeren US-Konjunkturdaten, die Nachfragesorgen schürten, und einem steigenden OPEC-Angebot.

Solange die OPEC das Bild vermittelt, nichts gegen das Überangebot und den Preisrückgang zu unternehmen, dürfte der Preis weiter fallen. Die US-Lagerdaten dürften heute Nachmittag kaum zu einer Preiserholung beitragen, da mit einem Aufbau der Rohölvorräte gerechnet wird.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.208,50 Dollar und damit tiefer zum Dienstagnachmittags-Fixing von 1.216,50 Dollar. Am Dienstag hatte der Goldpreis noch auf gut 1.200 Dollar und damit den tiefsten Stand seit Anfang Jänner verloren.

Nach einer kurzzeitigen Erholungsbewegung - Gerüchte über Kapitalverkehrskontrollen in Russland und schwächere US-Wirtschaftsdaten führten vorübergehend zu einer höheren Nachfrage - handelte Gold heute Früh wieder auf dem 9-Monatstief.

Grund für den Preisrückgang war nach Meinung der Commerzbank-Analysten der deutlich aufwertende Dollar, nachdem die Kerninflationsrate in der Eurozone im September überraschend auf 0,7 Prozent gesunken ist, was die Wahrscheinlichkeit von Quantitative Easing durch die EZB erhöht. In der Folge fiel Euro/Dollar erstmals seit gut zwei Jahren unter die Marke von 1,2600 Dollar.

~ Rohöl (USD/Barrel): Aktuell Zuletzt Änderung (%) Brent 94,90 94,67 +0,24 WTI 91,68 91,16 +0,57 OPEC-Daily 94,17 94,54 -0,39 Edelmetalle (USD): Gold a.m. Fixing 1.208,50 1.210,00 -0,12 Gold p.m. Fixing 1.216,50 n.v. Silber 17,04 17,11 -0,41 Platin a.m. Fixing 1.274,00 1.307,00 -2,52 Agrarprodukte (USD): Kaffee Arabica 200,60 192,75 +4,07 Kakao 3.199,00 3.259,00 -1,84 Zucker 419,00 421,60 -0,62 Mais 138,00 138,00 +0,00 Sojabohnen 917,50 921,25 -0,41 Weizen 156,75 156,50 +0,16 ~


Kommentieren