Moskau: Regierung würde Russen in Moldau bei Konflikt schützen

Moskau/Tiraspol (APA/AFP) - Für den Fall eines gewaltsamen Konflikts wie in der Ukraine hat die russische Regierung den Schutz in Moldau leb...

  • Artikel
  • Diskussion

Moskau/Tiraspol (APA/AFP) - Für den Fall eines gewaltsamen Konflikts wie in der Ukraine hat die russische Regierung den Schutz in Moldau lebender Landsleute angekündigt. Niemand solle sich „irgendwelchen Illusionen“ hingeben, dass Moskau tatenlos zusehen werde, sagte Vizeregierungschef Dmitri Rogosin am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur Tass. Russland werde „zweifelsfrei“ eingreifen, sagte Rogosin.

„Niemand sollte unsere Geduld und unsere Stärke auf die Probe stellen“, warnte Rogosin. In der Republik Moldau zwischen Rumänien und der Ukraine leben rund 3,5 Millionen Einwohner, davon sind rund sechs Prozent russischstämmig. Im abtrünnigen Gebiet Transnistrien, wo eine halbe Million Menschen leben, sind es jedoch 60 Prozent. Moskau unterstützt die Region an der Grenze zur Ukraine seit Jahrzehnten wirtschaftlich und politisch.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren