Altertumsminister stoppt vorerst Transport Tutanchamuns nach Kairo

Kairo/Luxor (APA/dpa) - Der ägyptische Antikenminister Mamdu al-Damati hat den Transport der Mumie des Pharaos Tutanchamun von Luxor nach Ka...

  • Artikel
  • Diskussion

Kairo/Luxor (APA/dpa) - Der ägyptische Antikenminister Mamdu al-Damati hat den Transport der Mumie des Pharaos Tutanchamun von Luxor nach Kairo zunächst verhindert. Pläne zur Überführung der Mumie ins Ägyptische Museum lägen vorerst auf Eis, teilte ein Mitglied der ägyptischen Altertumsbehörde am Mittwoch mit. Jedoch habe Al-Damati die Aktion auch nicht widerrufen.

Bei dem Transport geht es um Pläne des Obersten Rates für Altertümer - der höchsten Antikenbehörde im Land -, die Mumie Tutanchamuns für Untersuchungen und Restaurierungsmaßnahmen ins Ägyptische Museum nach Kairo zu bringen. Vertreter der Tourismusbranche im südägyptischen Luxor hatten daraufhin letzte Woche angekündigt, sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen das Vorhaben zu wehren. Sie befürchten, die Mumie könne bei dem Transport zerstört werden.

Der britische Archäologe Howard Carter hatte das fast unversehrte Grab des vor rund 3.300 Jahren gestorbenen ägyptischen Pharaos 1922 im „Tal der Könige“ bei Luxor entdeckt. Die Mumie Tutanchamuns ist bis heute an ihrem Fundort zu sehen. Die dazugehörige goldene Totenmaske wird im Ägyptischen Museum in Kairo ausgestellt.


Kommentieren