Gegenstand in Cola-Flasche - Mehr als 200.000 Euro Strafe

Belo Horizonte (APA/dpa) - Wegen eines undefinierbaren Gegenstandes in einer Coca-Cola-Flasche muss ein brasilianischer Getränkehersteller u...

  • Artikel
  • Diskussion

Belo Horizonte (APA/dpa) - Wegen eines undefinierbaren Gegenstandes in einer Coca-Cola-Flasche muss ein brasilianischer Getränkehersteller umgerechnet 215.000 Euro Strafe an einen Verbraucherschutzfonds zahlen. Ein Kunde hatte eine Ein-Liter-Flasche des Getränks in einem Supermarkt in Uberlandia gekauft, in der geschlossenen Glasflasche aber einen Gegenstand entdeckt, der einem plastikumwickeltem Zahnstocher ähnelte.

Staatsanwaltschaft und Verbraucherschutz ließen das Produkt analysieren und stellten einen „Qualitätsmangel“ fest. Der Vorfall zeige die Fehleranfälligkeit im System des Fabrikanten, hieß in der Entscheidung vom Montag, über die Medien am Mittwoch berichteten. Gegen die Entscheidung sind Rechtsmittel möglich.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren