IS - Bisher 30 Jihadisten aus Bosnien im Irak und Syrien getötet

Sarajevo/Damaskus/Bagdad (APA) - 30 Jihadisten aus Bosnien-Herzegowina sind bisher im Kampf aufseiten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (I...

  • Artikel
  • Diskussion

Sarajevo/Damaskus/Bagdad (APA) - 30 Jihadisten aus Bosnien-Herzegowina sind bisher im Kampf aufseiten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) in Syrien und im Irak getötet worden. Insgesamt kämpfen derzeit 150 Bürger des Westbalkanstaates in den Reihen der Terrormiliz, wie Staatsanwalt Dubravko Campara am Donnerstag laut bosnischen Medienberichten erklärte.

Diese Zahlen radikaler Islamisten, die sich dem Jihad angeschlossen haben, wurden am Donnerstag vor Gericht in einer Verhandlung zur Verlängerung der Untersuchungshaft für fünf Anfang September festgenommene radikale Islamisten präsentiert. Sie stehen unter dem Verdacht, Freischärler für die Terrormilizen IS und Al-Nusra in Syrien und im Irak angeheuert und finanziert zu haben.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren