Carl Zeiss Meditec verzeichnet Gewinnrückgang

Frankfurt am Main (APA/Reuters) - Der Gewinn des Medizintechnikkonzerns Carl Zeiss Meditec ist im abgelaufenen Geschäftsjahr geschrumpft. Da...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt am Main (APA/Reuters) - Der Gewinn des Medizintechnikkonzerns Carl Zeiss Meditec ist im abgelaufenen Geschäftsjahr geschrumpft. Das auf Geräte zur Augenheilkunde und Mikrochirurgie spezialisierte Unternehmen erzielte im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 ein Betriebsergebnis (Ebit) sowie einen Gewinn je Aktie unter Vorjahr, wie Carl Zeiss Meditec auf Basis vorläufiger Daten am Donnerstag mitteilte.

Der Umsatz liege mit rund 910 Mio. Euro am unteren Rande der bisherigen Prognose von 910 bis 940 Millionen Euro. Seinen vollständigen Geschäftsbericht will das Jenaer Unternehmen am 8. Dezember veröffentlichen. An der Börse kam die Ankündigung nicht gut an: Die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie sackte um mehr als sieben Prozent in den Keller.

Die anhaltende Kursschwäche asiatischer Währungen hatte die Tochter des Optoelektronikkonzerns Carl Zeiss zuletzt bereits vorsichtiger gestimmt. Dem Unternehmen machte vor allem der Kursrückgang der japanischen Landeswährung Yen im Asien-Geschäft zu schaffen. Japan ist einer der größten Medizintechnik-Märkte der Welt. Für japanische Unternehmen ist die Yen-Schwäche zunehmend ein Wettbewerbsvorteil gegenüber Firmen aus Europa. Carl Zeiss Meditec erzielt etwa ein Drittel der Umsätze in Asien.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren