IS - Europarat forderte Rettung der nordsyrischen Stadt Kobane

Straßburg (APA/dpa) - Der Europarat hat zur Rettung der nordsyrischen Stadt Kobane (Ayn al-Arab) vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ...

  • Artikel
  • Diskussion

Straßburg (APA/dpa) - Der Europarat hat zur Rettung der nordsyrischen Stadt Kobane (Ayn al-Arab) vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aufgerufen. Die internationale Gemeinschaft solle sofort eingreifen, um in der Stadt an der syrisch-türkischen Grenze eine humanitäre Katastrophe zu verhindern, hieß es in einer Entschließung, die die Versammlung am Donnerstag in Straßburg mit großer Mehrheit verabschiedete.

Die überwiegend von Kurden bewohnte Stadt werde beschossen, und „die Milizen des ‚Islamischen Staats‘ befinden sich auf dem Vormarsch“, sagte die Berichterstatterin der Versammlung, die griechische Christdemokratin Theodora Bakoyannis.

Bei der Debatte über die Bedrohung durch den IS betonten die Parlamentarier aus den 47 Europaratsländern die Notwendigkeit weiterer humanitärer Hilfe. Die bisherigen Leistungen seien nicht ausreichend.

Die Mitgliedsländer wurden aufgefordert, „ihre Hilfe für Flüchtlingslager im Irak, in Syrien, Jordanien, Libanon und in der Türkei aufzustocken und auszuweiten“. Unter UNO-Aufsicht solle ein ausreichend finanziertes Programm auf die Beine gestellt werden, um die zerstörten Ortschaften in den betroffenen Regionen wiederaufzubauen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

~ WEB http://hub.coe.int/ ~ APA326 2014-10-02/13:43


Kommentieren