NATO: Weiterhin mehrere hundert russische Soldaten in der Ostukraine

Brüssel (APA/Reuters) - Im ostukrainischen Krisengebiet halten sich nach Angaben der NATO noch Hunderte russische Soldaten und Spezialkräfte...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel (APA/Reuters) - Im ostukrainischen Krisengebiet halten sich nach Angaben der NATO noch Hunderte russische Soldaten und Spezialkräfte auf. Außerdem seien rund 20.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine stationiert, sagte NATO-Sprecher Jay Janzen am Donnerstag in Brüssel.

Vergangene Woche hatte das Militärbündnis einen Abzug großer russischer Truppenteile aus der Ostukraine konstatiert. Ursprünglich waren dort nach Angaben der NATO mehrere tausend russische Soldaten im Einsatz.

Das Militärbündnis hat Russland wiederholt vorgeworfen, mit eigenen Einheiten in der Ostukraine aktiv zu sein und die Rebellen im Kampf gegen die ukrainische Armee zu unterstützen. Russland bestreitet, reguläre Truppen in das Gebiet entsandt zu haben.

Seit Anfang September gilt eine Waffenruhe, die aber immer wieder gebrochen wird. Erst am Mittwoch waren beim Beschuss einer Schule in der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk mindestens zehn Menschen getötet worden. Zudem haben die Konfliktparteien die Einrichtung einer Pufferzone vereinbart.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA374 2014-10-02/14:27


Kommentieren