Wiener Börse (Einheitswerte) - Mehrheitlich Verlierer

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag zwei Kursgewinnern fünf -verlierer und...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Donnerstag zwei Kursgewinnern fünf -verlierer und fünf unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren BWT mit 10.394 Aktien (Einfachzählung).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Eco Business-Immobilien mit plus 2,67 Prozent auf 4,99 Euro (730 Aktien), UBM Realitätenentwicklung mit plus 0,21 Prozent auf 23,70 Euro (450 Aktien). Unverändert zeigten sich Volksbank Vorarlberg-Partizipationsscheine bei 58,80 Euro (20 Aktien).

Die größten Verlierer waren Maschinenfabrik Heid mit minus 1,23 Prozent auf 2,17 Euro (500 Aktien), MIBA-Vorzüge mit minus 1,22 Prozent auf 405,00 Euro (3 Aktien) und Schlumberger-Vorzüge mit minus 0,84 Prozent auf 13,04 Euro (353 Aktien).

Im mid market stiegen Sanochemia um 0,15 Prozent auf 1,30 Euro (200 Stück). HTI notierten unverändert bei 1,30 Euro (1.500 Stück). Schwächer präsentierten sich K mit minus 0,49 Prozent auf 102,50 Euro (92 Stück) und Bene mit minus 5,56 Prozent auf 0,51 Euro (1.850 Stück).

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren