Ebola - Kuba sandte erste 165 Helfer nach Sierra Leone

Freetown/Conakry/Monrovia (APA/dpa) - Die kubanische Regierung hat ein erstes Kontingent von 165 Helfern für den Kampf gegen Ebola in Westaf...

  • Artikel
  • Diskussion

Freetown/Conakry/Monrovia (APA/dpa) - Die kubanische Regierung hat ein erstes Kontingent von 165 Helfern für den Kampf gegen Ebola in Westafrika entsandt. 63 Ärzte und 102 Krankenpfleger reisten am Vorabend nach Sierra Leone, berichtete die Parteizeitung „Granma“ am Donnerstag.

Das westafrikanische Land ist eines der am stärksten betroffen von der Epidemie. Vergangene Woche hatte der Karibikstaat angekündigt, später rund 300 weitere Helfer nach Liberia und Guinea senden zu wollen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren