Warschauer Börse schließt erneut deutlich leichter

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit klaren Verlusten geschlossen. Der WIG-30 verlor 1,11 Prozent auf 2.613,74 Punkte...

  • Artikel
  • Diskussion

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit klaren Verlusten geschlossen. Der WIG-30 verlor 1,11 Prozent auf 2.613,74 Punkte. Der breiter gefasste WIG fiel 1,12 Prozent auf 53.498,77 Punkte.

Auch an der Warschauer Börse wirkte die Präsentation zur europäischen Geldpolitik durch die Europäische Zentralbank belastend auf die Kurse. Anleger reagierten enttäuscht auf die Aussagen des EZB-Präsidenten. Ab Mitte Oktober sollen mit Forderungen gedeckte Anleihen (Covered Bonds) und ab dem vierten Quartal zusätzlich Kreditverbriefungen gekauft werden. Die Höhe der angekündigten Maßnahmen sahen Analysten allerdings skeptisch.

Zu den wenigen Kursgewinnern zählten KGHM, die sich mit einem minimalen Plus von 0,04 Prozent dem Markttrend widersetzten. Grund dafür war ein erhöhtes Kursziel für das Erzbergbauunternehmen durch die Schweizer Großbank Credit Suisse. Diese sieht im Kupfermarkt Kaufgelegenheiten, für KGHM wurde allerdings die neutrale Aktienempfehlung weiter aufrechterhalten.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA531 2014-10-02/18:20


Kommentieren