Frau in USA klagt gegen Verbot der Grußformel „Gott segne Sie“

Trenton (New Jersey) (APA/dpa) - Weil die Ex-Mitarbeiterin einer Mautstelle in den USA die anhaltenden Autofahrer angeblich nicht mit den Wo...

  • Artikel
  • Diskussion

Trenton (New Jersey) (APA/dpa) - Weil die Ex-Mitarbeiterin einer Mautstelle in den USA die anhaltenden Autofahrer angeblich nicht mit den Worten „Gott segne Sie“ verabschieden durfte, klagt sie nun ihren ehemaligen Arbeitgeber. Die 34-Jährige sehe ihr Recht auf Meinungsäußerung und Religionsfreiheit beeinträchtigt, berichteten US-Medien am Donnerstag.

„Ich fühle mich, als würde ich für Gott Stellung beziehen“, sagte die Frau dem Lokalsender „News 12“. Ihr Vorgesetzter habe ihr verboten, den Satz zu Fahrern an der Mautstelle auf der Autobahn Garden State Parkway im Staat New Jersey zu sagen. Sie habe die Sache lange nicht angesprochen und dann ihren Job gekündigt, sagte ein Sprecher der zuständigen Autobahnbehörde laut einem Medienbericht.


Kommentieren