IS - Kämpfe um Kobane gehen weiter

Kobane (Ayn al-Arab/Kobani) (APA/dpa/AFP) - Die Terrormiliz Islamischer Stadt (IS) und Kurden liefern sich auch am Freitag heftige Kämpfe um...

  • Artikel
  • Diskussion

Kobane (Ayn al-Arab/Kobani) (APA/dpa/AFP) - Die Terrormiliz Islamischer Stadt (IS) und Kurden liefern sich auch am Freitag heftige Kämpfe um die nordsyrische Stadt Kobane. Die kurdischen Volksschutzeinheiten wehrten nach eigenen Angaben drei Angriffe der Extremisten ab.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, den Kurden sei es gelungen, zwei IS-Fahrzeuge zu zerstören. Die kurdische Nachrichtenseite Welati meldete, die Kurden hätten einen IS-Panzer zerstört.

Die Terrormiliz versucht seit Tagen, Kobane einzunehmen. Die IS-Kämpfer sind nur noch wenige Hundert Meter vom Stadtrand entfernt. Kobane (Ayn al-Arab) liegt an der Grenze zur Türkei und ist die letzte Bastion in einer Enklave, die bisher von kurdischen Volksschutzeinheiten beherrscht wurde. Die Terrormiliz kontrolliert bereits mehr als 300 Dörfer im Umland von Kobane und ist den kurdischen Kämpfern zahlenmäßig und von der Ausrüstung weit überlegen.

Die US-geführte Koalition habe ihre Angriffe trotz des Vorrückens der Extremisten nicht verstärkt, sagte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. Nach seinen Angaben harren in der einst drittgrößten Kurdenstadt in der Region nur noch wenige tausend Menschen aus.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren