Sparpotenzial bei Energie-Anbieterwechsel bis zu 452 Euro pro Jahr

Wien (APA) - Ein Wechsel des Gas-und Stromlieferanten kann aktuell bis zu 452 Euro im Jahr bringen. Das Sparpotenzial liegt laut Energieprei...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Ein Wechsel des Gas-und Stromlieferanten kann aktuell bis zu 452 Euro im Jahr bringen. Das Sparpotenzial liegt laut Energiepreismonitor von Oktober beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Lieferanten zwischen 177 Euro in Tirol und 452 Euro in Linz, teilte das Wirtschaftsministerium heute, Freitag, mit.

„Ein Anbieterwechsel lohnt sich für die Kunden doppelt, weil sie dadurch Kosten sparen und den Wettbewerb am Energiemarkt forcieren. Das Bewusstsein dafür muss weiter verstärkt werden“, so Vizekanzler Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Freitag.

Für Strom gibt ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden (kWh) zwischen 623 Euro (Netzgebiet Tirol) und 771 Euro (Netzgebiet Kärnten) pro Jahr aus. Das Sparpotenzial wird mit 74 Euro pro Jahr in Tirol oder Vorarlberg bis 185 Euro in Oberösterreich inkl. Netzgebiet Linz beziffert.

Die jährliche Erdgasrechnung macht für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh zwischen 942 Euro (Vorarlberg) und 1.195 Euro (Netzgebiet Klagenfurt) aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom Standardanbieter zum günstigsten Anbieter liegt zwischen 102 Euro in Tirol und 267 Euro in Linz.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Energierechnung setzt sich aus drei Komponenten zusammen: dem reinen Energiepreis - nur hier ist ein Lieferantenwechsel möglich -, dem standortabhängigen Netztarif sowie Steuern und Abgaben wie etwa der Ökostromabgabe.


Kommentieren