Wiener Börse (Mittag) - ATX weiter mit freundlicher Tendenz

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde u...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.165,94 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 17,21 Punkten bzw. 0,80 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -1,98 Prozent, FTSE/London +0,84 Prozent und CAC-40/Paris +0,67 Prozent.

Die Wiener Börse tendierte in Einklang mit dem europäischen Umfeld weiterhin fester und machte die deutlichen Vortagesverluste nach den jüngsten Ankündigungen der Europäischen Zentralbank (EZB) teilweise wieder wett. Am Nachmittag dürften sich die Blicke der Anleger auf den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht richten.

Die in Europa am Vormittag veröffentlichten Daten beeinflussten den Handel nicht. In der Eurozone stehen die Zeichen auf wirtschaftlichem Abschwung. Der Einkaufsmanagerindex für den Euroraum sank leicht um 0,5 auf 52,0 Punkte. Damit steht das Barometer auf einem Zehn-Monats-Tief, blieb aber über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern.

Bei den Einzelwerten notierten die Titel der CA Immo um 2,81 Prozent höher bei 16,08 Euro. Am Vortag hatte die Bank Austria nach Börsenschluss bekannt gegeben, ihren bereits im Juli angedachten Ausstieg aus der Immobiliengesellschaft umgesetzt und ihre Anteile an die zypriotische O1 Group verkauft zu haben. Auch andere Immo-Aktien zeigten sich fester. Die Titel der Immofinanz legten an der Indexspitze 3,75 Prozent auf 2,24 Euro zu, die Anteilsscheine von Conwert verteuerten sich um 1,04 Prozent auf 9,00 Euro.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Strabag-Aktien notierten um 0,49 Prozent höher bei 18,50 Prozent. Das Unternehmen wird in Warschau ein Büro- und Geschäftshaus um 75 Mio. Euro bauen. Die Fertigstellung ist für die erste Jahreshälfte 2016 geplant.

Weiters zeigten sich beide Bankwerte im ATX fester. Die Papiere der Erste Group verteuerten sich um 1,52 Prozent auf 18,02 Euro. Für die Titel der Raiffeisen Bank International (RBI) ging es 1,04 Prozent auf 16,98 Euro nach oben.

Unter den weiteren Blue Chips zeigten auch sich auch die Titel der OMV (plus 1,53 Prozent auf 25,61 Euro) fester. Die Aktien der Andritz notierten hingegen unverändert bei 41,16 Euro. Für die Anteilsscheine der voestalpine ging es um 0,48 Prozent auf 29,84 Euro abwärts.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz vor 10.15 Uhr bei 2.171,94 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsbeginn bei 2.149,03 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,69 Prozent höher bei 1.091,77 Punkten. Im prime market zeigten sich 20 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und zwei unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market (Vortag: 2.312.893) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund (55,20) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher CA Immo mit 243.124 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 7,81 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA244 2014-10-03/12:16


Kommentieren