Stichwort - Was sind Asset Backed Securities (ABS)?

Frankfurt (APA/dpa) - Asset Backed Securities (kurz: ABS) haben durch die Weltfinanzkrise zweifelhaften Ruhm erlangt. Sie funktionieren so: ...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt (APA/dpa) - Asset Backed Securities (kurz: ABS) haben durch die Weltfinanzkrise zweifelhaften Ruhm erlangt. Sie funktionieren so: Forderungen wurden gebündelt und als Wertpapiere an Investoren weiterverkauft. Die Folge: Die Risiken wurden dadurch breiter gestreut - aber gleichzeitig wurden sie auch verschleiert, weil niemand genau wusste, in welchem dieser Kreditpakete welche Risiken genau schlummerten.

Bis zum Ausbruch der Finanzkrise im September 2008 erfreuten sich diese oft mit Hypothekenkrediten unterlegten Wertpapiere großer Beliebtheit. Beim Platzen der US-Kreditblase verloren die Papiere unerwartet stark an Wert. Die amerikanische Notenbank Fed kaufte ABS später im großen Stil auf. Dies sollte Geschäftsbanken entlasten, die dann Freiräume für neue Kredite an Unternehmen hatten. In Europa sind solche ABS weniger verbreitet, trotzdem will die Europäische Zentralbank (EZB) sie nun ab Oktober ebenfalls ankaufen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren