Pkw-Maut: Österreicher würden seltener in Bayern shoppen

Der Bayerische Einzelhandel könnte laut Industrie- und Handelskammer 42 Prozent des österreichischen Einkaufstourismus verlieren.

  • Artikel
  • Diskussion

München – Eine Pkw-Maut auf allen Straßen Deutschlands könnte nach einer Umfrage im Auftrag der Industrie- und Handelskammer (IHK) München und Oberbayern 42 Prozent des österreichischen Einkaufstourismus für den bayerischen Einzelhandel wegfallen lassen. Österreichische Käufer brächten dem bayerischen Einzelhandel jährlich etwa 200 Mio. Euro in die Kasse. „Diese zusätzliche Einnahmequelle für unsere Wirtschaft darf durch die Mautpläne nicht versiegen“, sagte IHK-Präsident Eberhard Sasse am Donnerstag. Die BBE Handelsberatung hatte im Auftrag der IHK im September 1.050 Österreicher befragt. 53 Prozent sagten, sie würden bei einer Maut auf allen Straßen seltener in Bayern einkaufen. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte