Ruhezone über der U4: Baustart für erste Wiental-Terrasse im November

Wien (APA) - Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) kündigte im Frühjahr 2013 den Bau von drei Terrassen über dem Wiental in Margareten...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) kündigte im Frühjahr 2013 den Bau von drei Terrassen über dem Wiental in Margareten an. Im November erfolgt nun der Spartenstich für die erste Relaxzone, die über der Trasse der U-Bahn-Linie U4 hängen wird. Die Fertigstellung ist für Herbst 2015 vorgesehen, teilte das Büro der Ressortchefin am Freitag per Aussendung mit.

Der begehbare Bereich der als Ruhebereich konzipierten Konstruktion ist 76 Meter lang und 13,5 Meter breit und misst somit gut 1.000 Quadratmeter. Die Terrasse inklusive Begrünung, Sitzgelegenheiten und Gratis-WLAN entsteht im Bereich zwischen Redergasse und Spengergasse nahe der U4-Station Pilgramgasse. Auf der selben Höhe wird auch ein Fußgängersteg über den Wienfluss gelegt, um eine zusätzliche Verbindung zwischen Mariahilf und Margareten zu schaffen. Die Kosten für Terrasse, Brücke und Umgestaltung der umliegenden Oberfläche belaufen sich auf 4,3 Mio. Euro.

In den kommenden Jahren sollen noch zwei weitere Terrassen dazukommen. Das zweite hängende Relaxareal wird sich noch vor der Reinprechtsdorfer Brücke befinden und etwa 500 Quadratmeter groß sein. Die dritte, wieder 1.000 Quadratmeter große Wientalterrasse wird kurz vor der Nevillebrücke gebaut. Einen genauen Zeithorizont dafür gibt es aber noch nicht, hieß es im Vassilakou-Büro auf APA-Anfrage.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren