Australien untersucht Berichte über Missbrauch in Flüchtlingslager

Sydney (APA/dpa) - Australiens Regierung geht Hinweisen zu sexuellem Missbrauch in einem Flüchtlingszentrum im pazifischen Inselstaat Nauru ...

  • Artikel
  • Diskussion

Sydney (APA/dpa) - Australiens Regierung geht Hinweisen zu sexuellem Missbrauch in einem Flüchtlingszentrum im pazifischen Inselstaat Nauru nach. Sein Ministerium leite eine Untersuchung und werde zum Jahresende berichten, erklärte Immigrationsminister Scott Morrison dem australischen Sender ABC am Freitag.

Zuvor waren Aussagen von Asylbewerbern auf Nauru bekannt geworden, dass Kinder und Frauen in dem von Australien betriebenen Lager sexuell missbraucht würden. Laut Informationen des „Daily Telegraph“ existieren aber auch geheimdienstliche Hinweise, denenzufolge Mitarbeiter der Organisation „Save The Children“ Asylbewerber ermunterten, sich selbst zu verletzen und Misshandlungen zu erfinden, um nach Australien gebracht zu werden. Der Geschäftsführer von Save The Children, Paul Ronalds, hat die Anschuldigungen laut ABC mit Nachdruck zurückgewiesen.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren