Fußball: Kuljic 2 - Taboga nahm Urteil an

Graz (APA) - Dominique Taboga hat das Urteil im Wettbetrug-Prozess in Graz angenommen. Er wurde zu drei Jahren Haft, zwei davon bedingt, ver...

  • Artikel
  • Diskussion

Graz (APA) - Dominique Taboga hat das Urteil im Wettbetrug-Prozess in Graz angenommen. Er wurde zu drei Jahren Haft, zwei davon bedingt, verurteilt. Sanel Kuljic, den die Richterin als „zentrale Figur“ bezeichnet hat, erbat sich hingegen Bedenkzeit. Keines der Urteile ist rechtskräftig.

Von den zehn Angeklagten wurde zwei freigesprochen, darunter der Spieler Thomas Zündel. Die beiden nahmen das Urteil klarerweise an, ebenso Taboga und zwei weitere Beschuldigte. Taboga hat die Möglichkeit, für das eine unbedingt verhängte Jahr um eine Fußfessel anzusuchen. Die restlichen fünf Angeklagten erbaten sich drei Tage Bedenkzeit. Kuljic, gegen den auch ein Fußfesselverbot ergangen ist, kann nun entscheiden, ob er Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung einlegen will. Die Staatsanwältin gab gar keine Erklärung ab, daher ist das gesamte Urteil nicht rechtskräftig.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren