„Silberner Delphin“: Kitzbühel räumt in Cannes ab

Mit dem „Silbernen Delphin“ wurde der neue Imagefilm des Tourismusverbands in der Filmstadt ausgezeichnet.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion

Cannes, Kitzbühel – Die Gamsstadt jubelt an der Côte d’Azur. Am Donnerstagabend wurden in der südfranzösischen Stadt Cannes wieder die „Delphine“ vergeben. Mit den begehrten Trophäen in Gold, Silber, Schwarz und Weiß werden jedes Jahr im Rahmen der Cannes Corporate Media & TV Awards die besten internationalen Wirtschaftsfilme, Online-Medien und TV-Dokumentationen prämiert.

Kitzbühel Tourismus und die Produktionsfirma ZENTURIO film.creation durften sich dabei über die Auszeichnung mit dem „Silbernen Delphin“ in der Kategorie „Corporate Filme und Video­s – Tourismus“ für den im Frühjahr 2014 fertig gestellten Imagefilm „Kitzbühel | The Legend“ freuen. Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, Aufsichtsrat-Stellvertreterin Katrin Schlechter und Regisseur Bernhard C. Riegler waren in die Filmmetropole am Mittelmeer gekommen und nahmen den Preis im Dolphin Center des Palm Beach Hotels entgegen.

Reisch sieht den Preis als weitere Bestätigung für den eingeschlagenen Weg in einer der beliebtesten touristischen Destinationen der Alpen: „Wir wissen, dass wir das Glück haben, in einer wunderbaren Gegend zu leben, die dem Gast viel bietet. Es sind aber nicht nur die Naturgegebenheiten, es steckt auch sehr viel Arbeit hinter dem, was uns so beliebt macht. Und wir wissen auch, dass wir uns auf unseren Erfolgen nicht ausruhen dürfen, sondern immer weiter daran arbeiten müssen, unseren Gästen Bestmögliches zu bieten. Da freut es mich besonders, dass so ein Imagefilm unser Bemühen auch transportiert.“

Glücklich über die Auszeichnung zeigte sich auch Regisseur und Drehbuchautor Riegler: „Es freut mich ungemein, dass sich der Aufwand gelohnt hat, dass wir uns von Widrigkeiten nicht stoppen haben lassen und dass die Leute es anerkennen, wenn ein Konzept einmal völlig anders ist.“ (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte