Tischtennis: Gardos und Solja nach Team-EM in Weltrangliste mit Hoch

Lausanne (APA) - Der EM-Monat September hat dem Gros von Österreichs Tischtennis-Elite Verbesserungen in der Weltrangliste beschert. Bei den...

  • Artikel
  • Diskussion

Lausanne (APA) - Der EM-Monat September hat dem Gros von Österreichs Tischtennis-Elite Verbesserungen in der Weltrangliste beschert. Bei den Herren hat Robert Gardos mit Platz 26 ein Karriere-Hoch erreicht. Der nicht nach Lissabon gereiste Stefan Fegerl rutschte als weiter 52. wieder einen Rang hinter Chen Weixing zurück, Daniel Habesohn rückte von 75 auf 67 vor. Angeführt von Xu Xin liegen vier Chinesen in Front.

Bei den Damen büßte Liu Jia als jetzt 13. eine Position ein, die 32-Jährige ist hinter der deutschen Team-Europameisterin Han Ying (8.) und der schwedischen Einzel-Europameisterin Li Fen (12.) Europas Nummer drei. Sofia Polcanova ist unverändert 31., Amelie Solja als nun 47. ebenfalls so gut wie noch nie. Li Qiangbing fiel um zwei Ränge auf 101 zurück, womit nur noch drei Österreicherinnen in den Top 100 stehen. Neue Führende ist Ding Ning, sie löste ihre chinesische Landsfrau Liu Shiwen ab.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren