Betrügerin lockte 93-jährigem Salzburger 1.000 Euro heraus

Salzburg (APA) - Die Hilfsbereitschaft eines 93-jährigen Pensionisten hat eine Betrügerin in der Vorwoche in der Stadt Salzburg schamlos aus...

  • Artikel
  • Diskussion

Salzburg (APA) - Die Hilfsbereitschaft eines 93-jährigen Pensionisten hat eine Betrügerin in der Vorwoche in der Stadt Salzburg schamlos ausgenützt: Die unbekannte Frau bat den Spaziergänger, ihr den Weg ins Unfallkrankenhaus zu zeigen. Dort werde ihrem Freund ein Bein amputiert. Nach einem vorgetäuschten Anruf eines Arztes ließ sich der Salzburger dazu verleiten, rund 1.000 Euro für die Operation vorzustrecken.

Auf die Rückgabe des Betrages wartete der Pensionistin am 22. September in einem Altstadtlokal rund zwei Stunden lang. Doch die Frau und ihr etwa 50-jähriger Chauffeur ließen sich nicht mehr blicken. Aus Scham habe das Opfer den Vorfall erst heute, Freitag, angezeigt, informierte die Polizei. Die Ermittlungen laufen. Die Täterin wurde als korpulent beschrieben. Sie dürfte zwischen 40 und 50 Jahre alt sein. Zur Tatzeit war sie mit einem dunkelbraunen Pelzmantel bekleidet.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren