Pilotenstreik könnte Air France 400 Mio. Euro kosten - Insider

Paris (APA/Reuters) - Der zwei Wochen lange Streik der Air-France-Piloten könnte einem Insider zufolge für die Fluggesellschaft noch teurer ...

  • Artikel
  • Diskussion

Paris (APA/Reuters) - Der zwei Wochen lange Streik der Air-France-Piloten könnte einem Insider zufolge für die Fluggesellschaft noch teurer werden als gedacht. Es könnten 350 bis 400 Mio. Euro werden, sagte die mit der Situation vertraute Person am Freitag. Bisher war Air France-KLM von 300 Millionen Euro ausgegangen. Vor allem die Stornierungen der Kunden würden sich negativer auswirken als bisher kalkuliert.

Das französisch-niederländische Unternehmen will nächste Woche eine aktualisierte Schätzung veröffentlichen.

Die Piloten wollten mit den Arbeitsniederlegungen gegen die Bezahlung und Arbeitsbedingungen bei einer Billigtochter des Unternehmens protestieren, die das Management im Kampf gegen Konkurrenten wie easyJet oder Ryanair ausbauen will. Diese setzen den etablierten Airlines immer stärker zu und wachsen kräftig. easyJet schraubte am Freitag seine Gewinnprognose nach oben und betonte, von den jüngsten Streiks bei Air France profitiert zu haben.

~ ISIN FR0000031122 WEB http://www.airfranceklm.com ~ APA517 2014-10-03/18:25

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren