In USA entwendete Harley nach 42 Jahren zu Besitzer-Sohn geschickt

Los Angeles (APA/dpa) - Eine gestohlene Harley Davison, Baujahr 1954, wurde 42 Jahre nach ihrem Diebstahl zum Erben des rechtmäßigen Besitze...

  • Artikel
  • Diskussion

Los Angeles (APA/dpa) - Eine gestohlene Harley Davison, Baujahr 1954, wurde 42 Jahre nach ihrem Diebstahl zum Erben des rechtmäßigen Besitzer geschickt. Zollbeamte in Long Beach im US-Bundesstaat Kalifornien hatten das Motorrad vom Typ Hydra-Glide im September sichergestellt. Die Harley sollte nach Australien verschifft werden.

Nach Mitteilung der Zollbehörde konnte die Polizei den ursprünglichen Besitzer im US-Bundesstaat North Carolina ausmachen. Das Motorrad war dort im März 1972 aus dem Garten eines inzwischen gestorbenen Polizisten gestohlen worden.

„Mein Vater hätte sich total gefreut, sie zurück zu bekommen“, sagte sein ältester Sohn, Edgar Howard Johnson, laut der Behörde. Er könne sich noch gut daran erinnern, wie sein Vater ihn früher mit der grünen Harley von der Schule abholte. Das inzwischen gelb lackierte und in gutem Zustand befindliche Motorrad ist nach Schätzung der Zollexperten rund 24.000 Dollar (rund 19.000 Euro) wert.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren