US-Lehrer starteten Rekordversuch für längsten Unterwasser-Aufenthalt

Miami (APA/AFP) - Zwei US-Lehrer wollen 73 Tage lang aus einem vor Florida liegenden Unterwasserlabor unterrichten und so den Rekord für den...

  • Artikel
  • Diskussion

Miami (APA/AFP) - Zwei US-Lehrer wollen 73 Tage lang aus einem vor Florida liegenden Unterwasserlabor unterrichten und so den Rekord für den längsten Unterwasser-Aufenthalt brechen. Bruce Cantrell und Jessica Fain starteten am Freitag (Ortszeit) ihren Rekordversuch in einem Unterwasserzimmer der Jules Undersea Lodge im Ort Key Largo, wie sie auf der Internetseite ihres Projekts „Klassenzimmer im Meer“ berichteten.

Der 63-jährige Cantrell und seine 25-jährige Partnerin wollen nun bis zum 15. Dezember acht Meter unter der Meeresoberfläche leben. Fain und Cantrell unterrichten eigentlich am Roane State Community College im US-Bundesstaat Tennessee. Nun wollen die beiden unter Wasser Lehrvideos zu den Themen Meeresausbeutung und Meeresschutz aufnehmen und diese für ihre Schüler und andere Interessierte ins Internet stellen.

Prominenter Besuch hat sich auch schon angesagt: Der zweite Mann auf dem Mond, Ex-Astronaut Buzz Aldrin, will bei den Unterwasser-Lehrern vorbeischauen. Den Rekord für den längsten Unterwasser-Aufenthalt hält bisher Richard Presley, der 1992 ebenfalls in Key Largo 69 Tage unter Wasser blieb.

(S E R V I C E - Das Projekt im Internet: http://go.apa.at/cygMo8yO )


Kommentieren