USA setzen Luftschläge im Irak und in Syrien fort

Tampa (Florida)/Damaskus (APA/dpa/AFP) - Die USA setzen ihre Luftschläge gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) im Irak und in Syrie...

  • Artikel
  • Diskussion

Tampa (Florida)/Damaskus (APA/dpa/AFP) - Die USA setzen ihre Luftschläge gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) im Irak und in Syrien fort. In Syrien flogen US-Kampfjets am Samstag und Sonntag drei Angriffe und im Irak sechs, teilten die Militärs in Tampa (Florida) mit. Im Irak wurden unter anderen nordöstlich von Falluja zwei Granatwerfer-Stellungen sowie zwei kleinere IS-Einheiten unter Beschuss genommen, hieß es.

In Syrien hätten die Piloten bei zwei Angriffen nordwestlich der Stadt Raqqa eine große IS-Einheit getroffen und sechs Positionen zerstört. Nahe der Stadt Al Mayadin seien zwei IS-Panzer und weitere Fahrzeuge zerstört worden. Sowohl im Irak als auch in Syrien seien alle Flugzeuge sicher zurückgekehrt, teilten die Militärs in Tampa mit.

Die US-Luftwaffe fliegt seit August Angriffe auf die Jihadisten im Irak. Seit Ende September wurde die Offensive auch auf Syrien ausgedehnt. Unterstützt werden die USA bei ihren Luftangriffen von einer internationalen Allianz, zu der unter anderen Großbritannien, Frankreich sowie Saudi-Arabien, Katar, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate zählen.

Nach wiederholtem Granatenbeschuss aus Syrien haben die türkischen Behörden die Evakuierung von zwei Grenzdörfern angeordnet. Journalisten seien zudem aufgefordert worden, sich von der Grenze zum türkischen Ort Suruc zurückzuziehen, berichtete die Zeitung „Hürriyet Daily News“. Am Sonntag waren im Distrikt Suruc erneut Mörsergranaten eingeschlagen. Eines der Geschosse traf ein Wohnhaus. Dabei seien vier Menschen verletzt worden, berichtete die Zeitung. Bei der Explosion einer weiteren Granate erlitt ein Polizist nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi Verletzungen durch Splitter. Auf der anderen Seite der Grenze toben die Gefechte um die Stadt Kobane (Ayn al-Arab).

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren