Teenager fuhr mit „geborgtem“ Auto zu Fest: Unfall mit 1,5 Promille

Stadl Paura (APA) - Ein 17-Jähriger aus Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land), der keinen entsprechenden Führerschein besitzt, hat sich in der Nach...

  • Artikel
  • Diskussion

Stadl Paura (APA) - Ein 17-Jähriger aus Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land), der keinen entsprechenden Führerschein besitzt, hat sich in der Nacht auf Sonntag in das Haus seines Nachbarn geschlichen, dessen Autoschlüssel gestohlen und ist mit dem Wagen zu einem Fest gefahren. Am Heimweg verursachte er mit 1,5 Promille einen Unfall, beging Fahrerflucht und stellte den beschädigten Pkw wieder zurück in die Garage.

Der Bursch hatte sich laut Polizei-Pressestelle OÖ gegen 1.20 Uhr in das Haus seines Nachbarn geschlichen, das nicht zugesperrt war. Er nahm den Wagenschlüssel, startete das Auto und fuhr nach Steinerkirchen zu einer Party. Am Heimweg rammte er frontal eine Straßenabsperrung. Er meldetet den Schaden aber nicht, sondern fuhr einfach weiter. Zu Hause angekommen, stellte er das Fahrzeug wieder zurück.

Da der junge Mann samt Auto von Zeugen auf dem Fest gesehen worden war, hatte ihn die Polizei rasch ausgeforscht. Als die Beamten den 17-Jährigen zu Hause herausläuteten, gab dieser die Tat zu. Ein Alkotest verlief positiv.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren