Syrische Flüchtlinge wirkten bei Mozart-Inszenierung in Stuttgart mit

Stuttgart/Damaskus (APA/dpa) - 30 syrische Flüchtlinge haben in Stuttgart gemeinsam mit etablierten Künstlern eine Mozart-Oper erarbeitet. S...

Stuttgart/Damaskus (APA/dpa) - 30 syrische Flüchtlinge haben in Stuttgart gemeinsam mit etablierten Künstlern eine Mozart-Oper erarbeitet. Sie brachten am Sonntagabend im Theaterhaus „Cosi fan tutte“ auf die Bühne. Sie halfen beim Bühnenbildbau, bei den Kostümen und in der Maske hinter den Kulissen. Zwanzig von ihnen treten zudem in unterschiedlichen Rollen auf der Bühne als Statisten und im Opernchor auf.

Untergebracht sind die Flüchtlinge derzeit im ehemaligen Franziskanerinnenkloster Oggelsbeuren im Landkreis Biberach. Baden-Württembergs Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) besuchte die Produktion. „Es ist ein politisches Signal, aber ohne den politischen Zeigefinger zu erheben“, sagte sie. Kunst und Kultur seien wichtig für die Integrationsarbeit. „Dass sich dieses Projekt dieser Menschen annimmt, hat mich sehr berührt.“

(S E R V I C E - http://www.zufluchtkultur.de/


Kommentieren