Basketball: NBA schloss neuen TV-Vertrag mit ESPN und TNT ab

New York (APA/dpa) - Die nordamerikanische Basketball-Profiliga (NBA) hat einen neuen Fernsehdeal abgeschlossen. Der Vertrag hat nach Liga-A...

New York (APA/dpa) - Die nordamerikanische Basketball-Profiliga (NBA) hat einen neuen Fernsehdeal abgeschlossen. Der Vertrag hat nach Liga-Angaben vom Montag eine Laufzeit von neun Jahren. Wie die „New York Times“ berichteten, sollen die TV-Sender ESPN und TNT für die nationalen Live-Übertragungen insgesamt 24 Milliarden US-Dollar (19,1 Milliarden Euro) zahlen. Die bisherige Vereinbarung endet nach der Saison 2015/16.

Die jährlichen Einnahmen würden damit von 930 Millionen US-Dollar auf 2,66 Milliarden steigen. Die Football-Profiliga (NFL) erwartet für die kommende Spielzeit Einnahmen von bis zu sieben Milliarden US-Dollar.

Unter anderem in der Hoffnung auf steigende Fernseh-Einnahmen hatte Superstar LeBron James bei seinem Wechsel von den Miami Heat zu den Cleveland Cavaliers nur einen Kontrakt über zwei Jahre abgeschlossen. Durch die Mehreinnahmen wird sich die Gehaltsobergrenze nach oben verschieben, James kann zur Saison 2016 dann einen hoch dotierten Langzeit-Vertrag unterschreiben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren