Zellstoff Pöls gewinnt mit neuer Papiermaschine internationalen Award

Pöls (APA) - Die größte Papiermaschine Europas, die im vergangenen Herbst in der obersteirischen Zellstoff Pöls AG in Betrieb gegangen ist, ...

Pöls (APA) - Die größte Papiermaschine Europas, die im vergangenen Herbst in der obersteirischen Zellstoff Pöls AG in Betrieb gegangen ist, hat am Mittwoch in Boston (USA) den Pulp & Paper International (PPI) Award 2014 in der Kategorie „Business Strategy of the Year“ abgeräumt. Der Wettbewerb gilt laut dem Papierunternehmen als einer der weltweit wichtigsten Wettbewerbe.

„Die 2009 ins Leben gerufenen PPI Awards würdigen als einziger Wettbewerb weltweit die Errungenschaften von Unternehmen in der Faserstoff- und Papierbranche und gelten als die ‚Oscars‘ der Branche“, teilte die Zellstoff Pöls AG am Donnerstag mit.

Ausgezeichnet wurde die Marke „Starkraft“, die das Unternehmen mit der Maschine erzeugt. Sie kostete dem Betrieb 115 Mio. Euro an Investment und produziert pro Jahr mehr als 80.000 Tonnen weißes Kraftpapier. Es wird u.a. als Verpackung für Nahrungsmittel wie Suppen, Mehl oder Zucker verwendet.


Kommentieren